Anti-Aging – Geheimwaffe Q10?

Anti-Aging – Geheimwaffe Q10?
Karin_Portrait_2
Bevor ich begonnen habe, bei La Vie zu arbeiten, waren alle Voraussetzungen vorhanden, mir in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Falten ins Gesicht zu zaubern. 12 Jahre als alleinerziehende Mutter mit einem 70-Stunden-Job, wenig Zeit für Sport und frische Luft, zu wenig erholsamer Schlaf, haben meine Blicke in den Spiegel scheu werden lassen. Gesundheitliche Probleme waren weniger körperlicher denn seelischer Natur und Prävention in Form von Nahrungsergänzungen ein Fremdwort. Wenn ich die letzten Jahre an mir vorbei ziehen lasse, stelle ich mit Erstaunen fest, wie sehr sich mein Leben doch geändert hat. Neben sehr viel mehr Zeit für mich selbst, lässt mich auch all das Wissen, das ich mir aneignen durfte, dankbar werden, was auch meine inneren Werte beeinflusst hat. Apropos innere Werte: sie heißen nicht von ungefähr so – ich bin der Meinung, was innen ist, soll auch innen bleiben. Den Satz „ vor allem die inneren Werte zählen und machen einen Menschen zu dem, was er ist“ (ja, eh!) halte ich für überbewertet, denn eine positive Außenwirkung hat meines Wissens auch noch niemandem geschadet. Es kommt hier – wie bei so vielen Dingen – auf die Dosis an. Es ist ja auch schön, wenn einem der Spiegel freundlich zunickt und flüstert: “Gut siehst du aus, eine Haut – fast wie der junge Frühling!“.

Was ist dran an dem Hype um das ominöse Q10?
Korrekt handelt es sich um Coenzym Q10, eine fettlösliche, für alle Zellen essentielle Substanz. Es ist in verschiedenen Zellmembranen und Lipoproteinen des Blutplasmas enthalten und in den Mitochondrien, den winzigen Powerkraftwerken des Körpers, direkt mit der Produktion von Energie „beauftragt“. Neben diesen Funktionen wirkt es als starkes Antioxidans und schützt die zarten Zellmembranen und Gefäßoberflächen.

Dabei ist wichtig zu wissen, dass Zellmembranen vergleichbar einem gut geordneten Ziegelmauerwerk so lückenlos aufgebaut sind, dass sich keine schädlichen Fremdmoleküle in die Zelle hineindrängen können. Und die bekannt bösen freien Radikalen können die Schutzfunktion der integren Zellmembran stören. Durch freie Radikale ausgelöster oxidativer Stress belastet jede einzelne Zelle und damit den ganzen Organismus. Inzwischen wird oxidativer Stress auch für schwere Erkrankungen wie z.B. Alzheimer, Krebs, Parkinson und koronare Herzerkrankungen mitverantwortlich gemacht.

Mitochondrien – Power für die Zellen
Besonders wertvoll macht Coenzym Q10 die Tatsache, dass es direkt am Bildungsort vieler freier Radikale zur Verfügung steht, nämlich in den Mitochondrien (siehe Foto) und kann so direkt die Folgen der erhöhten oxidativen Belastung am Ort des Entstehens reduzieren.
Dort ist Coenzym Q10 auch unverzichtbarer Bestandteil der Atmungskette. Mit Hilfe dieser Atmungskette gewinnt die Zelle Energie in Form von ATP, der universellen Energieeinheit unseres Körpers.
(ATP = Adenosintriphosphat, der universelle und unmittelbar verfügbare Energieträger in Zellen und wichtiger Regulator energieliefernder Prozesse.) ATP versorgt unsere Organe und Muskeln mit Energie, so dass sie ihre Funktionen erfüllen können. Einen Stoff, der Coenzym Q10 ersetzen könnte, gibt es in unserm Körper nicht. Coenzym Q10 ist daher für uns absolut unverzichtbar!

Ab 40 wird es Zeit!
Der laufende Bedarf an Coenzym Q10 wird bis zum Alter von etwa 40 Jahren, vom Organismus selbst ausreichend gedeckt, leider sinkt diese körpereigene Fähigkeit mit steigendem Alter. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass sich die Muskulatur-Kapazität älterer Menschen durch die unterstützende Einnahme von Coenzym Q10 wieder ausgezeichnet regenerieren konnte.  So beträgt der Gehalt an Coenzym Q10 im Herzgewebe alter Menschen (77 – 81 Jahre) nur noch 43 % dessen, was man bei 19 – 21-jährigen findet. Es ist gut denkbar, dass sich eine lang anhaltende Nahrungs-ergänzung mit Coenzym Q10 auf den Alterungsprozess und die Lebenserwartung günstig auswirkt, da ein Mangel einfach die Energiebilanz der Zellen verschlechtert. Dies betrifft besonders Organe, die analog zu ihrem hohen Energieumsatz viel Coenzym Q10 benötigen.

Wisst ihr schon, dass….
Coenzym Q10 das Abnehmen unterstützt, da es die Verbrennung von Zuckern und Fetten verbessert. Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, die viel essen und dennoch schlank bleiben, über mehr Coenzym Q10 verfügen als Menschen, die schnell zunehmen.
… Abgeschlagenheit zwar häufig vorkommt, die zugrunde liegende Ursache ist jedoch oftmals schwer zu ermitteln. Es gibt allerdings Hinweise darauf, dass oxidativer Stress und eine Dysfunktion der Mitochondrien dabei eine Rolle spielen. Bei andauernder Müdigkeit trägt Coenzym Q10 dazu bei, die Energieproduktion in den Zellen zu verbessern.
… Infektionskrankheiten und verschiedene Altersgebrechen natürlich auch oft die Folge eines versagenden Abwehrsystems sind. Wenn der Körper nicht über ausreichend Coenzym Q10 verfügt, beeinträchtigt dies die Güte des Abwehrsystems.
… Coenzym Q10 die zelluläre DNA vor oxidativer Schädigung schützt und einer Entgleisung der Zellteilung entgegenwirkt. Krebs kann mit einer Verminderung der Coenzym Q10-Konzentration einhergehen. Es gibt mittlerweile sogar Hinweise darauf, dass eine Nahrungsergänzung mit Coenzym Q10, die Prognose bei Brustkrebs-Therapien verbessert, Tatsache ist, Coenzym Q10 unterstützt das Abwehrsystem, vor allem wenn dieses chronisch überlastet ist.
… dass in einer klinischen Studie gezeigt wurde, dass Coenzym Q10 Migräne lindert.
Eine Gruppe von 42 Patienten mit Migräne nahm pro Tag 3 × 100 mg Coenzym Q10 oder ein Placebo ein. Die Einnahme von Coenzym Q10 führte nach drei Monaten zu einer signifikanten Abnahme der Anzahl und Intensität der Migräneanfälle (Auftreten von Magen/Darm-Beschwerden, Anzahl Tage mit Kopfschmerzen, Intensität der Kopfschmerzen). Bei 33 % der Probanden, die Coenzym Q10 einnahmen, ging die Anzahl der Migräneanfälle um mehr als 50 % zurück, in der Placebo-Gruppe war dies nur bei 14 % der Fall. Im Krankheitsverlauf der Migräne kann die mitochondriale Dysfunktion eine Rolle spielen. Die Wirkung der Nahrungsergänzung war nach einem Monat erkennbar und erreichte nach drei Monaten ihr Maximum.
… dass verschiedene Arzneimittel wie Statine, orale Antidiabetika, Betablocker, trizyklische Antidepressiva, Phenothiazine, Methyldopa, Hydrochlorothiazid, Clonidin und Hydralazin die körpereigene Bildung von Coenzym Q10 absenken können.
… dass sowohl Pille als auch hormonelle Ersatztherapien in den Wechseljahren den Coenzym Q10-Spiegel verringern können.

… also noch einmal zum Merken: Die 10 Gebote von Coenzym Q10

  Coenzym Q10 ist essenziell für eine effiziente Energieerzeugung
♥  Coenzym Q10 trägt zur Elastizität der Zellmembranen bei
♥  Coenzym Q10 schützt die DANN vor oxidativer Schädigung (Krebsprävention!)
♥  Coenzym Q10 gilt als besonders wirksam bei Herzinsuffizient
  Coenzym Q10 ist ein potentes, fettlösliches Antioxidans
  Coenzym Q10 wirkt als wichtiger Radikalfänger = Zellschutz
  Coenzym Q10 regeneriert Vitamin E = wichtiges Hautvitamin!
  Coenzym Q10 stärkt das Immunsystem
  Conenzym Q10 lindert die Intensität von Migräneanfällen
  Coenzym Q10 unterstützt das Abnehmen

Ohne Coenzym Q10 ist die Energiegewinnung in der Zelle nicht möglich, und die Zelle stirbt ab.

Gute Gene & Coenzym Q10 – ein kongeniales Duo!
Nachdem ich vor kurzem bei einem bekannten Salzburger Schönheitschirurgen gewesen bin, um mich einmal zu erkundigen, wie mein Blick freier werden könnte, hat er sich auch die allgemeine Beschaffenheit meiner Haut angesehen – seine echte Begeisterung bei der Begutachtung sorgte bei mir für ehrliche Überraschung. Seine Conclusio – gute Gene und „was immer Sie sonst noch machen“ haben zu dem seiner Meinung nach fast „jugendlichem Körper-Hautbild“ geführt.

Was immer ich sonst noch mache
Ich verrate euch mein persönliches Geheimnis – neben Coenzym Q10 sind Borretschöl GLS, OPC Extrakt und Alpha Liponsäure meine absoluten Favoriten und täglichen Begleiter. Mein Tipp: einfach selbst ausprobieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s