„Halali – die Jagd auf die Freien Radikalen ist eröffnet“

SAUERSTOFF – ein “gefährlicher” Freund?

Die Entstehung Freier Radikale
DNA molecules and virtuvian manFür alle Lebewesen mit aerobem (= sauerstoffverbrauchendem) Stoffwechsel (Tieren, Menschen), bringt die lebenswichtige Atmung mit Sauerstoff entscheidende Vorteile, jedoch auch erhebliche Risiken. Der Vorteil der Sauerstoffatmung liegt darin, dass die Verbrennung – (= Oxidation) von Sauerstoff (Oxygenium) bei der Atmung große Mengen an Energie liefert. Dadurch entfaltet der betreffende Organismus eine hohe Stoffwechselaktivität und unterstützt das äußerst aktive energiereiche Leben von Mensch und Tier. Dieser Vorteil beinhaltet jedoch gleichzeitig das Risiko der Oxidation: Sauerstoff entwickelt sich entweder selbst (als „Singulett-Sauerstoff“ oder Ozon) oder durch Reaktion mit anderen Stoffen in Freie Radikale„.

Fatale Wirkungen Freier Radikale
Freie Radikale sind hochaktive schädliche Stoffwechsel-Zwischenprodukte, die die körpereigenen Proteine (Eiweiße), Lipide (Fette) sowie die Erbsubstanz DNS

Digitale Illustration der DNA

Digitale Illustration der DNA

(Desoxyribonukleinsäure) angreifen und schädigen können. Daneben gibt es in unserer Umwelt  weitere Freie Radikale, die auf viele grundlegende Substanzen des Organismus schädigend einwirken (Zigarettenrauch, Smog, Stickoxide, Strahlung, Ernährung mit falscher Zubereitung, Chemikalien). Entzündliche Prozesse oder hohe körperliche bzw. geistige Belastungen – Vorgänge, die zu einem erhöhten Verbrauch von Sauerstoff führen – bedingen eine stärkere Stoffwechselaktivität und verbrauchen dadurch vermehrt Antioxidantien (wie z.B. Selen, die Vitamine B, C und E, Carotinoide, Alpha Liponsäure).
Freie Radikale greifen organische Substanzen weitgehend ungezielt und wahllos an, es ist – im Gegensatz zu den meisten streng geregelten Reaktionen im Organismus – kaum vorhersehbar, welche körpereigenen Stoffe verändert werden. Die Wirkung Freier Radikale ist äußerst vielschichtig und ein wichtiger Faktor für die Entstehung vieler – vor allem chronischer – Erkrankungen und für den Alterungsprozess.

Was passiert in den Zellen?
Die DNS des Zellkerns kann vor allem durch einen Angriff freier Radikalen auf die Basen (Pyrimidinbasen und Purine) der DNS verändert werden (= Veränderung des genetischen Codes!). Dies kann – zusätzlich zu den natürlich vorkommenden

Tumorzellen

Tumorzellen

Kanzerogenen der Umwelt – auslösender Faktor von Krebs sein. Die Lipide (Fette) werden durch die sogenannte „Lipidperoxidation“ (= die oxidative Degradation von Lipiden)der ungesättigten Fettsäuren angegriffen. Erst einmal in Gang gekommen, verläuft sie als „Kettenreaktion“ immer weiter, falls sie nicht durch „Antioxidantien“ gestoppt wird. Die Lipidperoxidation führt vor allem zur Zerstörung der Zellmembranen bis hin zum Zelltod und wird auch zunehmend im Zusammenhang mit der Entstehung der Arteriosklerose gesehen. Proteine werden durch Quervernetzung teilweise denaturiert und damit funktionsunfähig gemacht. Besonders nachteilig kann sich das vor allem dann auswirken, wenn Funktionsproteine, wie z.B. Enzyme, angegriffen werden.

Selen – die Geschichte

Im Jahr 1818, nach der Entdeckung dieses bis dato unbekannten Spurenelementes, saß Jans Jakob Berzelius in einer Nacht, in der sich der Mond als zart-silberne Sichel zeigte, am Fenster zu seinem Garten und dachte über den Namen seiner neuesten Erforschung nach. Tief in Gedanken betrachtete er den tiefdunklen Nachthimmel auf dem sich die Mondsichel plötzlich auszudehnen schien, übergossen von dem geheimnisvollen silbernen Licht – und er erblickte in diesem Moment die Ähnlichkeit zu seinem Spurenelement. Also begab es sich, dass die griechische Mondgöttin Selene die Namenspatin von Berzelius Neuentdeckung wurde – das Spurenelement Selen trägt bis heute ihren Namen.

Super-Schutzschild – die wichtigen Funktionen von Selen
Die Hauptfunktion von Selen ist der Schutz der Zellen vor schädlichen Belastungen und vor giftigen Einwirkungen. Es gehört wie die Vitamine A und beta-Carotin, die Vitamine C und E und Alpha Liponsäure zu den Antioxidantien, die vor oxidativem Stress schützen.

Selen schützt die Zellen und Chromosomen vor schädlichen Formen des Sauerstoffs (Peroxide) und vor Freien Radikalen, Schwermetallen und schützt vor Umwelt- und Strahlenbelastungen.


Wann besteht ein erhöhter Bedarf an Selen?

Im Alter sollte man die schützenden Funktionen von Selen durch ausreichende Zufuhr zur Stärkung der Gesundheit nutzen. Auch wer raucht oder erhöht mit Schwermetallen (Arbeitsschutz, Zahnfüllungen) belastet ist, sollte für ausreichend Selen sorgen. Bei alten Menschen finden sich häufiger niedrige Selenspiegel, oft durch zunehmend einseitige oder lange warmgehaltene Speisen bzw. auch durch die verringerte Aufnahme von Lebensmitteln (Appetitlosigkeit).

Selen forte von La Vie

Selen forte von La Vie

Die ausreichende Selenversorgung ist aufgrund der vielen schützenden Funktionen im Alter besonders wichtig! Unsere Empfehlung: Selen forte von La Vie – noch bis Ende Mai 2015 im Angebot!
Bei einer Reihe von Krankheiten sind die Selenspiegel oft erniedrigt, das gilt z.B. für Rheuma, Herzkrankheiten und Krebs.

Wenn Selen im Körper fehlt
Selen-Blutspiegel unterhalb der Norm finden sich oft bei Menschen, die an radikalassoziierten Erkrankungen, wie Herzinfarkt, koronare Herzkrankheit, Krebs und Leberzirrhose leiden. Bei vielen dieser Erkrankungen zeigte sich, dass die Krankheitsentwicklung mit Selen in Beziehung steht. Je mehr Selen zugeführt wurde, desto stärker sank das Risiko, daran zu erkranken. Auch bei einigen Krebskrankheiten zeigten sich ähnliche Beziehungen.

„Selen wirkt als Kämpfer, der links- und rechtsseitig mit Schwertern an zwei Fronten kämpfen kann. Mal links, mal rechts bevorzugt oder auch mit beiden gleichzeitig fechtend. Eine faszinierende Eigenschaft, die es zu nutzen gilt“  (Prof. Dr. Bodo Kuklinski) 

Selen wird außerdem als Gegenmittel bei erhöhten Belastungen mit Schwermetallen, z.B. Blei, Cadmium und Quecksilber, eingesetzt (unterstützt die Schwermetall-Ausleitung!). Selen kann die Gefahren des Rauchens etwas mindern, vor vorzeitiger Alterung schützen und das Immunsystem stärken – außerdem schützt Selen vor Thrombosen und stabilisiert die Thrombozyten.

Entstehung von Arteriosklerose

Entstehung von Arteriosklerose

Aufgrund seiner zellschützenden Wirkung sollten besonders Piloten und Flugbegleiterinnen aber auch Röntgenassistentinnen auf eine Zufuhr von Selen achten.

In vielen Regionen Europas, auch in Österreich und Deutschland, enthalten die Böden nur wenig Selen! Als Hauptquellen von Selen gelten Seefische, Eier (vor allem Eigelb) und Getreideprodukte. Beim Gemüse ist besonders Spargel als selenreich hervorzuheben. Von den außereuropäischen Lebensmitteln ist die Paranuss sehr selenreich. Selen ist leicht flüchtig, daher können hohe Verluste durch die unsachgemäße Lagerung und Verarbeitung von Lebensmittel (z.B. Kochen) entstehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s